Vorträge

2021

28. Juni: "I’ll discuss it with myself, I’m the only boy” – Using speech, body and artefacts to perform inclusion and exclusion in peer discussions. Zusammen mit Daniel Müller-Feldmeth, Tamara Koch, Chantal Wanderon. 17th International Pragmatics Conference, Zürcher Hochschule für Angewandte Linguistik/online.

28. Juni: Media as social procedures – setting the scene. Zusammen mit Jan Georg Schneider. 17th International Pragmatics Conference, Zürcher Hochschule für Angewandte Linguistik/online.

29. Juni: Children’s Participation in Discourse – Co-Constructions in Peer-Groups. Zusammen mit Judith Kreuz. 17th International Pragmatics Conference, Zürcher Hochschule für Angewandte Linguistik/online.

18. Februar: Argumentationen in politischen Tweets aus der deutschsprachigen Schweiz und ihre Rekontextualisierung in der Medienberichterstattung. Tagung «Politisches Argumentieren in der Schweiz». Universität Genf/online.

15. Januar: «Kompetenzniveaus mündlichen Argumentierens unter Schulkindern (KompAS)»: Projektvorstellung. Zusammen mit Daniel Müller-Feldmeth, Tamara Koch, Chantal Wanderon. Internationaler Online-Workshop „Kinder im Gespräch"

2020

12. Februar: Quantitative analysis of oral argumentative competence: perspectives and obstacles. VALS-ASLA 2021, Applied Linguistics in the Digital Age, 12.-14. Februar 2020, Universität Neuchâtel 

24. Januar: Analyse argumentativer Gesprächskompetenz von Schulkindern: Möglichkeiten und Grenzen quantitativer Methoden. Workshop „Kinder im Gespräch – Mit Kindern im Gespräch“, Universität Halle-Wittenberg

2019

15. November: Mediale Durchformung von Wissenschaftsformaten im Vergleich, 4. Innsbrucker Winterschool "Potenziale der Angewandten Linguistik". Externe Wissenschaftskommunikation, Universitätszentrum Obergurgl.  

11. Juni: Sound bites in TV news: The case of politicians. 16th International Pragmatics Conference, Hong Kong Polytechnic University.

10. April: Fernsehmündlichkeit – wie das Medium Fernsehen Gespräche durchformt. Wiener Sprachgesellschaft, Universität Wien.

6. Februar: Fachliche Perspektiven auf Fachdidaktik als interdisziplinäre Wissenschaft: Überschneidungen, Abgrenzungen, Synergien. Internationales Kolloquium „Fachdidaktik als interdisziplinäre Wissenschaft“, FHNW. 

2018

13.&14. September: (zusammen mit Ines Bose): Symposion zum Thema „Radioästhetik, Radioidentität, Radiokultur“. GAL-Jubiläumskongress, Essen, Deutschland.

29. Juni: Keynote: Medialität von Fernsehgesprächen. XI. Nordisch-Baltisches Germanisten-Treffen. Kopenhagen, Dänemark.

13. Juni: Sprache – Kultur – Medien. Europäische Fernsehnachrichten im kulturlinguistischen Vergleich, Gastvortrag an der Universität Koblenz Landau. Landau, Deutschland.

8. Juni: The camera as contextualization resource in school children’s peer talk. VALS-ASLA-Kongress „A video turn in linguistics?“, Universität Basel.

17. Mai: (zusammen mit Jan Georg Schneider): Zum Medienbegriff in der Medienlinguistik. Eröffnungstagung: Journal für Medienlinguistik, Mannheim, Deutschland.

16. März: Argumentative Gesprächskompetenz von Deutschschweizer Schulkindern. Internationaler Workshop „Kinder im Gespräch – Mit Kindern im Gespräch“, Marburg, Deutschland.

15. Februar: Argumentative Gesprächskompetenz in der Schule – Überblick zum Projekt und zu Ergebnissen qualitativer Analysen. Internationale Abschlusstagung des Nationalfondsprojekts „Argumentative Gesprächskompetenz in der Schule: Kontexte, Anforderungen, Erwerbsverläufe“, Universität Basel.

7. Februar: (zusammen mit Stefan Hauser): Competence levels of oral argumentation skills of elementary school children. „Argumentation & Language“-Konferenz (ARGAGE), Universität Lugano.

2017

16. Dezember: Sprache und (populistische) Politik. Politische Positionierung in Schweizer Abstimmungskampagnen durch Wort und Bild. Vortrag an der Samstagsuniversität der Universität Basel, Kaiseraugst.

6. Dezember: Online Newspaper Comments as a New Emergent Genre. Gastvortrag an der Universität Lausanne.

4. & 7. Dezember: Die Schweizer «Tagesschau» von ihren Anfängen bis heute aus kultur- und medienlinguistischer Perspektive. Vorträge an der Seniorenuniversität der Universität Basel.

1. Dezember: Argumentative Gesprächskompetenz von Deutschschweizer Schulkindern. Gastvortrag an der Universität Lausanne.

3. November: Das argumentative Spektrum im Schulbuch und in der Praxis von MittelstufenschülerInnen. Tagung Diskursive Passungen im schulischen Feld: Ethnographien und Konversationsanalysen sozialer Ordnungsprozesse, Universität Freiburg. 

7. Oktober: Kulturanalytische Linguistik am Beispiel von Fernsehnachrichten. Internationale Tagung: Die Leistung der Philologie bei der Deutung der Kultur(en), Sarajevo, Bosnien Herzegowina.

23. August: Keynote: Vom Ländervergleich zur Analyse kulturell verdichteter Praktiken: Sprache und Kultur in der Kontrastiven Medienlinguistik. 7. Internationale Konferenz zur kontrastiven Medienlinguistik, Helsinki, Finnland.

25. Juli: (zusammen mit Stefan Hauser): Competence levels of oral argumentation skills of elementary school children. Weltkongress der Association Inational de la Linguistique Appliquée (AILA), Rio de Janeiro, Brasilien.

20. Juli: (zusammen mit Judith Kreuz): Elementary School Children’s Oral Argumentation Competencies. Internationale Konferenz der International Pragmatic Association (IPrA), Manchester.

20. Juli: (zusammen mit Vivien Heller & Birte Arendt): Panel zum Thema „Children’s explaining and arguing in different conversational contexts”. Internationale Konferenz der International Pragmatic Association (IPrA), Manchester.

28. März: Fernsehinteraktion - Fernsehmündlichkeit: Gespräche im Fernsehen. 20. Arbeitstagung für Gesprächsforschung, Mannheim, Deutschland.

2016

9. Dezember: Online Newspaper Comments as a New Emergent Genre. Gastvortrag Lausanne Marcel Burger.

17. November: Geistes- und Sozialwissenschaften im Wissenschaftsfernsehen – Das Beispiel „Einstein“. Tagung „Geisteswissenschaften und Öffentlichkeit – linguistisch betrachtet“, Basel.

28. September (zusammen mit Claudio Scarvaglieri): Migration in Wort und Bild: Die Plakate der Schweizer SVP und ihre diskursive Verarbeitung. GAL-Kongress 2016, Koblenz.

29.&30. September (zusammen mit Susanne Tienken und Stefan Hauser): Symposium am GAL-Kongress 2016, „Mediale Emotionskulturen“, Koblenz, Deutschland.

19. September (zusammen mit Judith Kreuz und Vera Mundwiler): Kommunikative Praktiken kindlicher Peer-Kultur in argumentativen Gesprächen in der Grundschule. Symposium Deutschdidaktik SDD, Ludwigsburg, Deutschland.

23. August: (zusammen mit Vera Mundwiler): How to create a setting where children engage in an argumentative discussion? Methodological reflections on test settings. Internationale Tagung der European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Gehnt, Belgien.

13. Juli (zusammen mit Miriam Locher): Meta-discussions on Swiss politeness in German speaking online newspaper commentaries. Linguistic (Im)Politeness Rudeness and Aggression Conference (LIAR IV), Manchester, Großbritannien.

11. Juni: Keynote, Intertextualität in den Massenmedien Textspuren und Textvarianten in Zeitung, Radio und Fernsehen. 6. internationaler Kongress des Forums wissenschaftliches Schreiben, Konstanz, Deutschland.

21. Januar: Mündliches Argumentieren im Spannungsfeld zwischen Kollaboration und Abgrenzung – Zu lokalen Gruppenidentitäten in schulischen Einigungsdiskussionen. VALS-ASLA Tagung, „Differenzierungsprozesse: der Sprachgebrauch und seine soziale Interpretation“, Genf.

14. Januar: Kulturelle Aspekte von Textsortennetzen am Beispiel von Fernsehnachrichten und Sportberichterstattung. 1. KULI-Netzwerktreffen (Kulturanalytische und kulturbezogene Linguistik), Stockholm, 

2015

21. März: TV News Genre Culture: The Case of France, Germany and Switzerland. Jahrestagung der American Association for Applied Linguistics und der Canadian Association for Applied Linguistics, Toronto, Kanada.

14. März: Multifaktorielle Paralleltextanalyse als Methode einer kulturalistisch orientierten Medienlinguistik. Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Medien- und Kommunikationswissenschaft, Universität Bern.

3. März: (zusammen mit Stefan Hauser): Aushandllung von Angemessenheit in argumentativen Gesprächen von Schulkindern. Tagung der Arbeitsgemeinschaft Linguistiche Pragmatik ALP, Universität Leipzig.

5. Januar: "Reden wie gedruckt?" Zur mündlichen Sprachkompetenz von Studierenden. PH Zürich.

2014

12. Dezember: Fernsehnachrichten und ihre Textsorten gestern und heute – Textsortennetze und ihr Wandel. Universität Genf.

22. November: (zusammen mit Vera Mundwiler): Children's acquisition of oral argumentation skills. ICIP 14 (Interactional Competences in Institutional Practices), Universität Neuchâtel.

17. September: (zusammen mit Stefan Hauser): Wie Kinder diskutieren lernen – Untersuchungsdesign einer Studie zur argumentativen Gesprächskompetenz von Schulkindern. GAL-Kongress 2014, Universität Marburg.

23. Mai: Genres as reflection and constituents of culture – The case of TV news. University of Adger (Norwegen).

2. Mai: Medienkultur – Medienlinguistik. Fernsehnachrichten im Vergleich. Københavns Universitet, Kopenhagen.

1. April: Ein Text kommt selten allein. Textsortennetze als textlinguistische und sprachgeschichtliche Analysedimension. Universität Basel.

26. März: (zusammen mit Stefan Hauser): Argumentative Gesprächskompetenz von Schulkindern. 18. Arbeitstagung zur Gesprächsforschung, Institut für deutsche Sprache, Mannheim.

14. Februar: (zusammen mit Stefan Hauser) Argumentationskompetenz als Normproblem. Theoretische Reflexionen und empirische Befunde aus gesprächsanalytischer Perspektive. Jahrestagung der VALS-ASLA: Sprachnormen im Kontext, Università della Svizzera Italiana.

30. Januar: Nutzergenerierte Inhalte in Zeitungen: "Bürgerjournalismus" oder "Billigcontent"? 5. Internationale Tagung zur Kontrastiven Medienlinguistik: Medienlinguistik 3.0. Formen und Wirkung von Textsorten im Zeitalter des Social Web, Universität Mannheim.

18. Januar: (zusammen mit Brigit Eriksson) Argumentative Gesprächskompetenz von Schulkindern. 8. Jahrestatung der AG Mündlichkeit des Symposion Deutschdidaktik, Essen.

7. Januar: "And that's the way it is"? Kulturelle Prägungen von Fernsehnachrichten im deutsch/amerikanischen Vergleich. Universität Salzburg.

2013

8. November: Langues – cultures – médias. Réflexions méthodologiques sur la formation culturelle de textes issus des médias de masse. Colloque international et pluridisciplinaire „Médias et dynamique du français en Afrique subsaharienne“, Universität Bayreuth.

26. Oktober: Textsortengeschichte(n). SAGG-Tagung, Université de Neuchâtel.

12. Oktober: Is there a European rhetoric of TV news genres? Insights from multifactorial parallel text analysis. Internationale Rhetorik-Tagung, Universität des Saarlandes, Saarbrücken.

28. September: Genre profiles and journalistic cultures: The case of TV news. 5th International Language in the Media Conference, Queen Mary University of London.

12. September: From informing to sharing? The changing practices of eyewitnessing as key site of journalistic genres. 13th International Pragmatics Conference, New Delhi.

10. Juli: Polit-Blogs. Textlinguistische Annäherungen. Kolloquium Kulturwissenschaft, Universität Koblenz-Landau.

2012

6. September: (zusammen mit Stefan Hauser): Hybridisierung und Differenzierung. Kontrastive Perspektiven linguistischer Medienanalyse. 4. internationale Tagung zur kontrastiven Medienlinguistik, Universität Zürich.

28. Juni: 'Genre profiles' as intermediate analytical level for cultural genre analysis. Genre 2012 – Rethinking Genre 20 Years Later. International Conference, Carleton University, Ottawa (Canada).

14. Juni: ,News Culture‘ von Fernsehnachrichten. Textsortenprofile als Analysemethode. Workshop ,Radioästhetik‘, Universität Halle.

9. März: News Culture. On the Meaning of Genre Style. MODIS Workshop, University of Uppsala (Schweden).

1. Februar: (zusammen mit Stefan Hauser): Multifaktorielle Paralleltextanalyse. Eine medienlinguistische Methode zur Analyse sprachlicher Raumkonstitutionen. VALS-ASLA Jahrestagung, Universität Lausanne.

20. Januar: Forschungsprojektskizze „Gesprächskompetenz“. 6. Königswinter Tagung SDD AG Mündlichkeit. Königswinter.

2011

16. November: „Chill de Läbä“ – Formen und Funktionen von Jugendsprache. Fachtagung „gedacht – gesagt – gehört – verstanden“ Zuger Fachstelle punkto – Jugend und Kind, Bildungszentrum Zug.

24. Oktober: DaM – DaF – DaZ: Grammatikunterricht in mehrsprachigen Klassen zwischen Sprachreflexion und Sprachvermittlung. Université de Neuchâtel.

22. September: Dialekt und Standard in Schweizer Massenmedien. Sektionentagung der GAL, Universität Bayreuth.

4. Juli: Introduction to the Panel "Spatial Determinism vs. 'Doing Space'". Theoretical and Empirical Perspectives on the Spatial Boundness of Mass Media Texts“. 12th International Pragmatics Conference, University of Manchester.

4. Juli: (zusammen mit Stefan Hauser) Multifactorial parallel text analysis: methodologial considerations and empirical findings on the spatial boundness of massmedia communication between globalization and localization. 12th International Pragmatics Conference, University of Manchester.

6. Mai: "On line-Syntax". Warum wir nicht reden wie gedruckt. Probevortrag im Rahmen des Habilitationsverfahrens, gehalten vor der Philosophischen Fakultät der Universität Zürich.

2010

29. November: "Mach bitte ganze Sätze!" – Oder: Zur Medialität und Modalität von Mündlichkeit. Pädagogische Hochschule Zentralschweiz Zug.

18. Oktober: Kulturalistische Medientextanalyse. Fernsehnachrichten im Vergleich. Universität Mannheim.

11. Oktober: (zusammen mit Stefan Hauser) Text(s) and Space(s): On the Spatial Boundness of Media Communication between Globalization and Localization. Pre-Conference to the ECREA 2010: "Doing Global Media Studies", Universität Bremen.

20. September: "'Schwingen' werden ganz bewusst in Schweizerdeutsch kommentiert" – Standarddeutsch und Schweizerdeutsch im Schweizer Fernsehen. Deutscher Germanistentag, Sektion 4: Identitäten, Varietäten und Deutsch in europäischen Medien, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

11. Juni: „Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend, uf Widerluege“. Dialekt und Standard in Schweizer Medien. Tagung "1,2,3 meine Sprache, deine Sprache, unsere Sprache? Sprachgebrauch in mehrsprachigen Räumen", Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder).

30. Mai: Kulturalität von Textsorten. Ein Gegenstand der Medienlinguistik und der Sprachbetrachtung im Deutschunterricht. Universität Freiburg (Schweiz).

6. März: Die Inszenierung von Nähe in Zeitungs-Reportagen und Fernseh-Korrespondentenberichten: Ein intermedialer und interkultureller Vergleich. Tagung "Innovation - Spiel - Kreativität. Pressetextsorten jenseits der 'News'. Medienlinguistische Perspektiven", Universität Salzburg

2009

16. Juli: The cultural meaning of TV news texts. Panel „Contrastive media analysis – approaches to linguistic and cultural aspects of text types”, IPrA 2009, University of Melbourne, Australien.

15. Mai: ‚Blocher und die SVP’ – Linguistische Anmerkungen zu einem Phänomen. Symposium „Politische Sprache und Kommunikation in der Schweiz”, Universität Zürich.

2008

28. August: Is there a ‚European way’ of doing TV news? TV news style across time and space. 15. Weltkongress für Angewandte Linguistik (AILA 2008), Universität Essen.

8. März: Kulturalistische Medientextanalyse. Tagung „Mediensprache und Mediendiskurse. Theorien und Methoden der sprach- und diskursbezogenen Produktforschung”. Gemeinsame Tagung der Fachgruppe „Mediensprache und Mediendiskurse“ der DGPuK und der Sektion „Medienkommunikation” der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL), Universität Trier.

1. Februar: Standarddeutsch und Dialekt in Schweizer Printmedien und Informationssendungen des Fernsehens. Weiterbildung des Deutschen Seminars der Universität Zürich.

2007

8. November: Sprache und Gesellschaft. Wer spricht wann, wo, wie; warum und wozu? Fachschaftstag der Kantonalen Fachschaft Deutsch des Kantons Bern.

9. Juli: Closeness and Distance: The Changing Relationship to the Audience in the American TV News Show ‚CBS Evening News’ and the Swiss ‚Tagesschau’. 10th International Pragmatic Conference, Universität Göteborg.

29. Juni: Die (Un-)Sichtbarkeit des Korrespondenten beim Berichten. Ein Beitrag zur Transparenz von Fernsehnachrichten-Beiträgen bezüglich ihrer eigenen Konstruiertheit. Tagung „Verschlüsseln, Verbergen, Verdecken: Verschlüsselte Texte, verborgene Intentionen, verdeckte Adressaten in öffentlicher und institutioneller Kommunikation”, Universität Leizpig.

2006

29. November: Vom kommentierten Film zum multimodalen Komplex. Ein Beitrag zur Geschichte von Fernsehnachrichten-Textsorten in der Schweizer ‚Tagesschau’ und den amerikanischen ‚CBS Evening News’. Ringvorlesung „Bildlinguistik”, Universität Koblenz Landau.

7. November: Textsorten in Fernsehnachrichten: Ein Beitrag zu ihrer Geschichte und Kulturalität. Linguistisches Kolloquium der Universität Duisburg/Essen.

22. September: Stildifferenzen und -konvergenzen. Ein Beitrag zur Geschichte des Textsortenstils von Fernsehnachrichten. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) in Münster.

15. September: The History of TV News in Switzerland and the United States: A Question of Style. Tagung „Internationalising Media Studies”, University of Westminster, London.

20. Juni: How culture shapes TV news. Notes on the ‘culturality’ of genres in American and Swiss TV news since the 60s. International Communication Association, 56th Annual Conference „Networking Communication Research”, Dresden.

15. Juni: Sprachgeschichte als Textsortengeschichte: Ein diachroner Vergleich der Schweizer ‚Tagesschau’ mit den amerikanischen ‚CBS Evening News’. Département de langue et de littérature allemandes, Université de Genève.

10. Mai: Fernsehnachrichten in der Schweiz und in den USA von den 50er Jahren bis heute: Ein Beitrag zur Kulturalität von Textsorten. Deutsches Seminar der Universität Leipzig.

28. April: Vergegenwärtigen und verkünden: Zur Kulturalität von Authentizitätsinszenierungen in Fernsehnachrichten. Internationale Tagung „Das Authentische. Zur Konstruktion von Wahrheit in der säkularen Welt”, Monte Verità.

26. April: Cultural Characteristics of TV News. University of Lugano.

7. April: Local Characteristics of Globalized TV News. How communication cultures can explain differences in TV news – and its convergence. Annual Conference of the Swiss Association of Communication and Media Research (SGKM), University of Lugano.

28. März: Cultural Differences in TV News – and in Pragmatic Practices or: How Pragmatic Culture Shapes ‘Globalized’ TV News. 31st International LAUD Symposium, Landau/Pfalz.

21. Februar: Multimodale Bedeutungskonstitutionen in Fernsehnachrichten – diachron und kulturell vergleichend betrachtet. Arbeitskreis Linguistische Pragmatik (ALP), Bielefeld.

7. Februar: Fernsehnachrichten in der Schweiz und in den USA von den 50er Jahren bis heute: Ein Beitrag zur Kulturalität von Textsorten. Linguistisches Forschungskolloquium Universität Zürich.

2005

14. November: The Swiss media system. University of California, San Diego (UCSD), Department of Communication.

30. September: (Eröffnungsreferat) „Fremde in den Schweizer Fernsehnachrichten von 1957 bis 1999“. Internationaler Workshop „Medien und Migration”, Zürich.

29. Juli: Proclamation vs. Narration: Cultural characteristics of Swiss and American TV news since the 60s. 14th World Congress of Applied Linguistics, Madison (WI).

23. April: Culture and form: Cultural characteristics of textual genres in television news. Third Annual Meeting of the Cultural Studies Association, University of Arizona, Tucson (AZ).

12. März: Refugees in Swiss TV news: from the welcome guests to the threatening flood. Conference „Finding the foreign“, UC Berkeley German Deparment, Berkeley.

2004

2. Dezember: Culture and form. Cultural characteristics of textual genres in television news. Communication Department Graduate Student Brown Bag Series, University of California San Diego (UCSD).

24. September: Kultur und Form. Zur kulturellen Geprägtheit von Textsorten in Fernsehnachrichten. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik, Wuppertal.

5. Februar: The Swiss Media System / Cultural Characteristics of TV News. University of California San Diego (UCSD), Department of Communication.

2003

20. Juni: Medientexte als „Patchwork”: Mediale Konstruktion der Wirklichkeit aus linguistischer Sicht. Fachtagung „Nachrichten und ihre Wirkungen”, Bern.

24. Februar: Narration in Nachrichten. Präsentation der Projektergebnisse. SPP-Kolloquium des Nationalfonds in Bern.

2002

18. Oktober: Conversational Violence in Political TV Discussions. University of Örebro, Department of Humanities.

16. Oktober: Conversational Violence in Political TV Discussions. University of Linköping, Department of Language and Culture.

8. November: Streiten im Chat. Formen und Funktionen. 2. Tage der Schweizer Linguistik, Bern.

20. März: Gewalt im Gespräch: Verbale Gewalt als gesprächsanalytischer Begriff für die Untersuchung von politischen Fernsehdiskussionen. Symposium zum Thema „Gewalt und Ästhetik” im Museum Bellerive, Zürich.

2001

23. November: Intertextualität in den Medien - Narration in Nachrichten: Zwei linguistische Projekte und ihre Methodik. Graduiertenkolleg Informationsgesellschaft Schweiz, Workshop „Qualitative Methoden”, Schloss Hünigen, Konolfingen (BE).

28. September: Elemente des Unterhaltsamen in Fernsehnachrichten: Von der ehemals seriösen Berichterstattung zur unterhaltsamen News-Show? Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik, Sektion 5: Medienkommunikation, Passau (zusammen mit Kathrine Schwab)

6. Juni: Narration in Nachrichten: Narrative Muster in Fernsehberichten über politische und ökonomische Akteure - Zwischenergebnisse und Perspektiven des Projektes. Referat am Swissgis-Kolloquium, Universität Zürich (zusammen mit Kathrine Schwab).

11. Mai: Medienlinguistik. Referat im Proseminar „Einführung in die germanistische Linguistik” von Stefan Hauser und Franzsika Gugger, Universität Zürich.

9. Mai: Medien konstruieren Wirklichkeit. Referat am Zürcher Festival des Wissens (zusammen mit Kathrine Schwab).

2000

29. September: Narration in Nachrichten. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik, Bremen.

28. August: Alterssprache in Fiktion und Realität. Eine exemplarische Analyse am Beispiel der Oma Burghart in der Fernsehserie ‚Marienhof’. Referat am Kolloquium für Harald Burger „Spracherwerb und Lebensalter” (zusammen mit Franziska Gugger).

1999

16. Dezember: Konfliktgespräche in der ‚Arena’ - Integrationspotenzial aus linguistischer Sicht. Referat am Mediensymposium Luzern.

8. Dezember: Wandel der Sprache: Anglizismen und Intertextualität in den Medien. Referat an der Jahrestagung des Verbandes Schweizer Fachjournalisten SFJ.

6. November: Von diskreten Bewertungen und wertvollen Indiskretionen. Tage der Schweizer Linguistik, 5.-6. November 1999.

1. Oktober: Medienkultur(en) und Textgestaltung. 30. Jahrestagung der Gesellschaft für Angewandte Linguistik e. V. zum Thema „Sprache und Kultur”, Frankfurt am Main.

1. Juli: Sprachliche Konstruktion der Wirklichkeit durch Medien: Strategien und ihre Risiken. SwissGis-Kolloquium, Universität Zürich (zusammen mit Thomas Baumberger).

6. April: Intertextualität in den Medien: Bewertungen in Zeitung, Radio und Fernsehen. Linguistisches Forschungskolloquium der Universität Zürich.

6. Januar : Verbale Gewalt in der ‚Arena’. Vortrag im Rahmen der Vorlesung von Harald Burger „Gespräche – Linguistisch betrachtet”.

1998

Dez.: Bewertungen in Zeitung, Hörfunk und Fernsehen. Kolloquium des Forschungsbereichs Öffentlichkeit und Gesellschaft des Soziologischen Instituts der Universität Zürich (zusammen mit Thomas Baumberger).



März: Sprachliche Konstruktion der Wirklichkeit durch Medien: Strategien und ihre Risiken. 2. Arbeitstreffen „Linguistische Pragmatik” in Halle (zusammen mit Thomas Baumberger).

1997

November: Die ‚Moutier-Umfrage’ von LINK: Intertextualität und Befragungsqualität. Verbundsworkshop Demain la Suisse, Modul Medien (zusammen mit Sibylle Hardmeier und Thomas Baumberger).

1996

März: Thematische Steuerung als Form verbaler Gewalt in politischen Fernsehdiskussionen. 5. Münchner Linguistik-Tage der Gesellschaft für Sprache und Sprachen (GESUS) e. V.