Prof. Dr. Gert Hübner

(* 17.12.1962  † 13.06.2016)

 

 

Schriftenverzeichnis

 

Monographien

  • Ältere deutsche Literatur. Eine Einführung. Tübingen, Basel 2006 (UTB 2766).
  • Erzählform im höfischen Roman. Studien zur Fokalisierung im „Eneas“, im „Iwein“ und im „Tristan“. Tübingen, Basel 2003 (Bibliotheca Germanica 44) (Habilitationsschrift).
  • Lobblumen. Studien zur Genese und Funktion der „Geblümten Rede“. Tübingen, Basel 2000 (Bibliotheca Germanica 41).
  • Frauenpreis. Studien zur Funktion der laudativen Rede in der mittelhochdeutschen Minnekanzone. 2 Bde. Baden-Baden 1996 (Saecula spiritalia 34-35) (Dissertation). 

Herausgeberschaft

  • Sangspruchdichtung um 1300. Akten der Tagung in Basel vom 7. bis 9. November 2013. Hg. v. Gert Hübner u. Dorothea Klein. Hildesheim 2015 (Spolia Berolinensia 33).
  • Artium conjunctio. Kulturwissenschaft und Frühneuzeit-Forschung. Aufsätze für Dieter Wuttke. Hg. v. Petra Schöner und Gert Hübner (Saecvla Spiritalia 48). Baden-Baden 2013.
  • Deutsche Liebeslyrik im 15. und 16. Jahrhundert. 18. Mediävistisches Kolloquium des Zentrums für Mittelalterstudien der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Hg. v. Gert Hübner. Amsterdam, New York 2005 (Cloe 37).
  • Artibus. Kulturwissenschaft und deutsche Philologie des Mittelalters und der frühen Neuzeit. Festschrift Dieter Wuttke. Hg. v. Stephan Füssel, Gert Hübner und Joachim Knape. Wiesbaden 1995.

Aufsätze

  • Rudolf von Ems. Studien zur inneren Einheit seines Gesamtwerkes (Basler Studien zur deutschen Sprache und Literatur 41), Bern 1969.
  • Zum Verhältnis von hoch- und spätmittelalterlicher Literatur. Versuch einer Kritik (Philol. Studien und Quellen 92), Berlin 1978.
  • Andreas Capellanus. Zur Rezeption des römischen und kanonischen Rechts in "De amore" (Münstersche Mittelalter-Schriften 46), München 1982.
  • (Hg.) Die Reichsidee in der deutschen Dichtung des Mittelalters (Wege der Forschung 589), Darmstadt 1983.
  • Einsprüche gegen die Tugendethik: Handlungswissen in Sangsprüchen um 1300 (und davor). In: Sangspruchdichtung zwischen Reinmar von Zweter, Oswald von Wolkenstein und Michel Beheim. Hg. v. Horst Brunner u. Freimut Löser, Wiesbaden 2017 (Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein Gesellschaft 21), S. 47–58.
  • Das ‚Büchlein‘ im ‚Ambraser Heldenbuch’. In: Hartmann von Aue 1230 – 1400 – 1517. Kulturgeschichtliche Perspektiven der handschriftlichen Überlieferung. Hg. v. Margreth Egidi u.a. (im Druck).
  • Metaphorische Sprichwörter in Text und Bild um 1500: Narrenschiff und Ulenspiegel. In: Übertragung. Bedeutungspraxis und ‚Bildlichkeit‘ in Literatur und Kunst des Mittelalters. Hg. v. Pia Selmayr u. Franziska Wenzel, Wiesbaden 2017 (Imagines medii aevi 39), S. 149–172.
  • Recht als erzählte und gedeutete Praxis in „Reynke de vos“ (1498), „Reynke  Vosz  de  olde“ (1539)  und  „Von  Reinicken  Fuchs“ (1544). In: Rechtsnovellen. Rhetorik, narrative Strukturen und kulturelle Semantiken des Rechts in Kurzerzählungen des späten Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Hg. v. Pia Doering u. Caroline Emmelius, Berlin 2017 (Philologische Studien und Quellen 263), S. 307–326.
  • Schläue und Urteil. Handlungswissen im ‚Reinhart Fuchs‘. In: Techniken der Sympathiesteuerung in Erzähltexten der Vormoderne. Potentiale und Probleme. Hg. v. Friedrich Michael Dimpel u. Hans Rudolf Velten, Heidelberg 2016 (Studien zur historischen Poetik 23), S. 77–96.
  • Ich-Historien. Gregor von Tours als Erzähler und Akteur. In: Von sich selbst erzählen. Historische Dimensionen des Ich-Erzählens. Hg. v. Sonja Glauch u. Katharina Philipowski, Heidelberg 2017, S. 465–486.
  • Erzähltes Handeln, kulturelles Handlungswissen und ethischer Diskurs. Überlegungen zur Lehrhaftigkeit von Erzählungen. In: Lehren, Lernen und Bilden in der Literatur des deutschen Mittelalters. XXIII. Anglo-German Colloquium, Nottingham 2013. Hg. v. Nicola McLelland u.a. Tübingen 2017, S. 361–378.
  • Klang als Form in reimreichen Liedern. Adams von Fulda Ach hülff mich leid und der mittelalterliche musiktheoretische Dichtungsbegriff. In: Klang – Kontakte. Kommunikation, Konstruktion und Kultur von Klängen. Hg. v. Anna Symanczyk u.a. Berlin 2016 (Schriftenreihe der Isa Lohmann-Siems Stiftung 9), S. 57-72.
  • Historische Narratologie und mittelalterlich-frühneuzeitliches Erzählen. In: Literaturwissenschaftliches Jahrbuch 56 (2015), S. 11-54.
  • Historische Stildiskurse und historische Poetologie. In: Literarischer Stil. Mittelalterliche Dichtung zwischen Konvention und Innovation. Hg. v. Elizabeth Andersen u.a. Berlin, Boston 2015, S. 17-37.
  • Hofhochschuldozenten. In: Sangspruchdichtung um 1300. Akten der Tagung in Basel vom 7. bis 9. November 2013. Hg. v. Gert Hübner u. Dorothea Klein. Hildesheim 2015 (Spolia Berolinensia 33), S. 69-87.
  • Topische inventio und Diagrammatik in der Vormoderne. In: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 44 (2014), Heft 176, S. 171-186.
  • Der künstliche Baum. Poetisches Erzählen im höfischen Roman. In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 136 (2014), S. 1-57.
  • feur in dem tach: Oswald von Wolkenstein, das Begehren und der Minnesang. In: Jahrbuch der Oswald-von-Wolkenstein-Gesellschaft 19 (2013), S. 87-102.
  • Tugend und Habitus. Handlungswissen in exemplarischen Erzählungen. In: Artium conjunctio. Kulturwissenschaft und Frühneuzeit-Forschung. Aufsätze für Dieter Wuttke. Hg. v. Petra Schöner und Gert Hübner. Baden-Baden 2013 (Saecvla Spiritalia 48), S. 131-161.
  • Literatur und Rhetorik, vormodern. In: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 43 (2013), Heft 172, S. 102-105.
  • Konzentration aufs Kerngeschäft. Späte Korpora der Manessischen Liederhandschrift und die Gattungsgeschichte des Minnesangs im 13. Jahrhundert. In: Transformationen der Lyrik im 13. Jahrhundert. Hg. v. Susanne Köbele u.a. Berlin 2013 (Wolfram-Studien 21), S. 387-411.
  • Schlechte Dichtung? Senfls Liebeslied-Texte und die deutsche Liebeslyrik des 15. und 16. Jahrhunderts. In: Senfl-Studien 2. Hg. v. Stefan Gasch u. Sonja Tröster (Wiener Forum für ältere Musikgeschichte 7). Tutzing 2013, S. 99-119.
  • Der Klang der Liebe – Gottfried von Neuffen und der Minnesang des 13. Jahrhunderts. In: Winnenden Gestern und heute. Veröffentlichungen des Stadtarchivs Bd. 14. Schriftleitung Sabine Beate Reustle. Ubstadt-Weiher u.a. 2013, S. 69-88.
  • Ältere deutsche Sprache und Literatur. Ein Blick auf Studienbeginn und Studienanspruch. In: Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes 59, Heft 1 (2012), S. 33-46.
  • Gesang zum Tanz im Minnesang. In: Das mittelalterliche Tanzlied (1100-1300): Lieder zum Tanz – Tanz im Lied. Hg. v. Dorothea Klein. Würzburg 2012, S. 111-136.
  • Eulenspiegel und die historischen Sinnordnungen. Plädoyer für eine praxeologische Narratologie. In: Literaturwissenschaftliches Jahrbuch 53 (2012), S. 175-206.
  • wol gespræchiu zunge. Meisterredner in Konrads von Würzburg "Partonopier und Meliur". In: Redeszenen in der mittelalterlichen Grossepik. Hg. v. Nine Miedema, Monika Unzeitig u. Franz Hundsnurscher. Berlin 2011 (Historische Dialogforschung 1), S. 215-234.
  • Alumbe den Rîn. Rheinischer und romanischer Minnesang. In: Dichtung und Musik der Stauferzeit. Hg. v. Volker Gallé u.a. Worms 2011, S. 9-34.
  • Stilregister deutschsprachiger Liebeslieder um 1500. ‚Gesellschaftslied‘ und ‚Volkslied‘ im Tenorlied-Œuvre Ludwig Senfls. In: kunst und saelde. Festschrift Trude Ehlert. Hg. v. Katharina Boll u. Katrin Wenig. Würzburg 2011, S. 39-57.
  • Vorgetragene Liebesdialoge. Die Poetik des Dialoglieds im Minnesang und im Korpus 'Mönch von Salzburg'. In: Aspekte einer Sprache der Liebe. Formen des Dialogischen im Minnesang. Hg. v. Marina Münkler. Bern u.a. 2011 (Publikationen zur Zeitschrift für Germanistik N.F. 21), S. 35-58.
  • Höfische Kultur im stauferzeitlichen Europa. In: Die Staufer und Italien. Drei Innovationsregionen im mittelalterlichen Europa. Essayband zur Ausstellung der Länder Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen. Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim, 19. September 2010 bis 20. Februar 2011. Hg. v. Alfred Wieczorek, Bernd Schneidmüller u. Stefan Weinfurter. Darmstadt 2011, S. 269-276.
  • Erzählung und praktischer Sinn. Heinrich Wittenwilers ‚Ring‘ als Gegenstand einer praxeologischen Narratologie. In: Poetica 42 (2010), S. 215-242.
  • evidentia. Erzählformen und ihre Funktionen. In: Historische Narratologie. Mediävistische Perspektiven. Hg. v. Harald Haferland u. Matthias Meyer. Berlin, New York 2010 (Trends in Medieval Phlology 19), S. 119-147.
  • Vom Scheitern der Nützlichkeit. Handlungskalküle und Erzählverfahren im ‚Lalebuch‘. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 127 (2008), S. 357-373.
  • Dieweil solcher abwechslung das Menschlich gemüt sehr bedürfftig. Leonhard Lechners Liebeslieder. In: Topographies of the Early Modern German City. Hg. v. Arthur Groos u.a. Göttingen 2008 (Transatlantische Studien zu Mittelalter und Früher Neuzeit - Transatlantic Studies on Medieval and Early Modern Literature and Culture 3), S. 161-192
  • Die deutschen Villanellen Jakob Regnarts. In: Deutsche Literatur und Sprache im Donauraum. Hg. v. Christine Pfau u. Kristyna Slámová. Olomouc 2006, S. 237-260.
  • Kognition und Handeln im ‚Vorauer Alexander’, im ‚Straßburger Alexander’ und im ‚König Rother’. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 157 (2005), S.241-258.
  • Die Rhetorik der Liebesklage im 15. Jahrhundert. Überlegungen zu Liebeskonzeption und poetischer Technik im Minnesang und im ‘mittleren System’. In: Deutsche Liebeslyrik im 15. und 16. Jahrhundert. 18. Mediävistisches Kolloquium des Zentrums für Mittelalterstudien der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Hg. v. Gert Hübner. Amsterdam, New York 2005 (Chloe 37).
  • Hans Folz als Märenerzähler. Überlegungen zum narrativen Konzept. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift N.F. 54 (2004), S. 265-281.
  • Überlegungen zur Historizität von Metapherntheorien. In: Kulturen des Manuskriptzeitalters. Hg. v. Arthur Groos u. Hans-Jochen Schiewer. Göttingen 2004 (Transatlantische Studien zu Mittelalter und Früher Neuzeit - Transatlantic Studies on Medieval and Early Modern Literature and Culture 1), S. 113-153.
  • Fokalisierung im höfischen Roman. In: Erzähltechnik und Erzählstrategien in der deutschen Literatur des Mittelalters. Hg. v. Wolfgang Haubrichs u.a. Berlin 2004 (Wolfram-Studien 18), S. 127-150.
  • Taubenmist statt Minnesang. Das 12. Jahrhundert in Wolf von Niebelschütz’ Mittelalterroman „Die Kinder der Finsternis“. In: Zeitschrift für Germanistik N.F. 1 (2004), S. 150-164.
  • Minnesang als Kunst. Mit einem Interpretationsvorschlag zu Reinmar MF 162,7. In: Text und Handeln. Zum kommunikativen Ort von Minnesang und antiker Lyrik. Hg. v. Albrecht Hausmann u.a. Heidelberg 2004 (Beihefte zum Euphorion 46), S. 139-164.
  • Christoph von Schallenberg und die deutsche Liebeslyrik am Ende des 16. Jahrhunderts. In: Daphnis. Zeitschrift für Mittlere Deutsche Literatur und Kultur der Frühen Neuzeit 31 (2002), S. 127-186
  • Erzählperspektive im höfischen Roman. Zur Bedeutung narrativer Formen um 1200. In: Mittelalterforschung in Bamberg. Beiträge aus dem Zentrum für Mittelalterstudien. Hg. v. Rolf Bergmann. Bamberg 2001 (Forschungsforum. Berichte aus der Otto-Friedrich-Universität Bamberg 19), S. 158f.
  • Die „geblümte Rede“. Zur Poetik des Lobs im 13. und 14. Jahrhundert. In: Mittelalterforschung in Bamberg. Beiträge aus dem Zentrum für Mittelalterstudien. Hg. v. Rolf Bergmann. Bamberg 2001 (Forschungsforum. Berichte aus der Otto-Friedrich-Universität Bamberg 19), S. 155-157.
  • Die „geblümte Rede“. In: Jahrbuch der Oswald von Wolkenstein Gesellschaft 12 (2000), S. 175-184.
  • Gerne ich von demselben spraeche. Leibhaftiges in Liechtensteins Liedern. In: Ich - Ulrich von Liechtenstein. Dichtung und Politik im Mittelalter. Hg. v. Franz V. Sprechtler u. Barbara Meier. Klagenfurt 1999 (Schriftenreihe der Akademie Friesach 5), S. 319-345.
  • Strukturalistische Aussicht auf Bergsteigerprobleme. In: „Schöne Aussicht auf Gefahr“: Vier Germanisten interpretieren Guntram Vespers Text. Hg. v. Stefan Neuhaus. Bamberg 1997 (Hefte des Bamberger Germanistenclubs 3), S. 29-36.
  • Erotik, Rhetorik und Gesellschaft im Mittelalter. Die argumentativen Funktionen des Frauenpreises im Minnesang. In: Germanistik und Kommunikationswissenschaft in Bamberg. Hg. v. Rolf Bergmann. Bamberg 1995 (Forschungsforum. Berichte aus der Otto-Friedrich-Universität Bamberg 7), S. 57f.
  • Versuch über Konrad von Würzburg als Minnelyriker. In: Artibus. Kulturwissenschaft und deutsche Philologie des Mittelalters und der frühen Neuzeit. Festschrift Dieter Wuttke. Hg. v. Stephan Füssel, Gert Hübner und Joachim Knape. Wiesbaden 1995, S. 63-94.

Lexikon- und Handbuchartikel

  • Rhetorische Verfahren und hermeneutische Muster. In: Sangspruch / Spruchsang. Ein Handbuch. In Verb. m. Holger Runow hg. v. Dorothea Klein, Jens Haustein, Horst Brunner. Berlin, Boston 2019, S. 189-203.
  • Konrad von Würzburg. In: Sangspruch / Spruchsang. Ein Handbuch. In Verb. m. Holger Runow, hg. v. Dorothea Klein, Jens Haustein, Horst Brunner. Berlin, Boston 2019, S. 392–399.
  • Überzeugen. In: Erzählen. Ein interdisziplinäres Handbuch. Hg. v. Matías Martínez. Stuttgart 2017, S. 286–293.
  • Geschichte der Poetik im Mittelalter. In: Poetik und Poetizität. Hg. v. Ralf Simon. Berlin, Boston 2018 (Grundthemen der Literaturwissenschaft), S. 86–103.
  • Regnart, Jacob (Jakob). In: Frühe Neuzeit in Deutschland. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon. VL 16. Hg. v. Wilhelm Kühlmann u.a. Bd. 5 Paganus, Petrus‒Seusse, Johannes. Berlin, New York 2016, Sp. 230‒235.
  • Schallenberg, Christoph von. In: Frühe Neuzeit in Deutschland. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon. VL 16. Hg. v. Wilhelm Kühlmann u.a. Bd. 5 Paganus, Petrus‒Seusse, Johannes. Berlin, New York 2016, Sp. Berlin, New York 2016, Sp. 467‒472.
  • Wachsmut von Künzingen. In: Neue deutsche Biographie. Hg. v. der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Berlin (im Druck).
  • Wachsmut von Mühlhausen. In: Neue deutsche Biographie. Hg. v. der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Berlin (im Druck).
  • Minnesang, Minnerede. In: Historisches Wörterbuch der Rhetorik. Hg. v. Gert Ueding. Bd. 10: Nachträge A-Z. Berlin, New York 2012, Sp. 701-711.
  • Wahrheitsanspruch und discours-Aspekte mittelalterlichen Erzählens: Rhetorische narratio-Lehre, lateinische Poetik und volkssprachlicher höfischer Roman. In: Handbuch Erzählliteratur. Hg. v. Matías Martínez. Stuttgart, Weimar 2011, S. 198-205.
  • Rhetorische und stilistische Praxis des deutschen Mittelalters. In: Rhetorik und Stilistik – Rhetoric and Stylistics. Ein internationales Handbuch historischer und systematischer Forschung – An International Handbook of Historical and Systematic Research (= Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft / Handbooks of Linguistics and Communication Science). Hg. v. Ulla Fix, Andreas Gardt u. Joachim Knape. 1. Halbband. Berlin, New York 2008, S. 348-369.
  • „Frauendienst”, „geblümte Rede”, „Herbstlied”, „Sirventes”, „Spruchdichtung”. In: Metzler Literatur Lexikon. 2. Aufl. Hg. v. Dieter Burdorf, Christoph Fasbender u. Burkhard Moennighoff. Stuttgart, Weimar 2007, S. 251, 264, 313, 709f., 726f.
  • „Berthold von Holle“, „Boppe, Meister“, „Hornburg, Lupold“. In: Medieval Germany. An Encyclopedia. Ed. by John M. Jeep. New York, London 2001, p. 51f., 71f., 372.
  • „Wachsmut von Mühlhausen“, „Wilhelm von Heinzenburg“, „von Wissenlo“. In: Die deutsche Literatur des Mittelalters. Verfasserlexikon. Bd. 10. Hg. v. Burghart Wachinger u.a. Berlin, New York 1999, Sp. 557-559, 1096-1098, 1272-1274.

Rezensionen und Anzeigen

  • Rudolf von Ems. Studien zur inneren Einheit seines Gesamtwerkes (Basler Studien zur deutschen Sprache und Literatur 41), Bern 1969.
  • Zum Verhältnis von hoch- und spätmittelalterlicher Literatur. Versuch einer Kritik (Philol. Studien und Quellen 92), Berlin 1978.
  • Andreas Capellanus. Zur Rezeption des römischen und kanonischen Rechts in "De amore" (Münstersche Mittelalter-Schriften 46), München 1982.
  • (Hg.) Die Reichsidee in der deutschen Dichtung des Mittelalters (Wege der Forschung 589), Darmstadt 1983.
  • Heinrich Wittenwiler: Der Ring. Text – Übersetzung – Kommentar. Nach der Münchener Handschrift hg., übersetzt u. erläutert v. Werner Röcke unter Mitarbeit von Annika Goldenbaum. Mit einem Abdruck des Textes nach Edmund Wießner. Berlin, Boston 2012. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 135 (2016), S. 458-460.
  • Regina Toepfer: Höfische Tragik. Motivierungsformen des Unglücks in mittelalterlichen Erzählungen. Berlin, Boston 2013 (Untersuchungen zur deutschen Literaturgeschichte 114). In: Mittellateinisches Jahrbuch 51 (2016), S. 144-148.
  • Erzähllogiken in der Literatur des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Hg. v. Florian Kragl u. Christian Schneider. Heidelberg 2013 (Studien zur Historischen Poetik 13). In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 137 (2015), S. 519-523.
  • Armin Schulz: Erzähltheorie in mediävist ischer Perspektive. Hg. v. Manuel Braun u.a. Berlin, Boston 2012. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 132 (2013), S. 445-450.
  • Friedrich Michael Dimpel: Die Zofe im Fokus. Perspektivierung und Sympathiesteuerung durch Nebenfiguren vom Typus der Confidente in der höfischen Epik des hohen Mittelalters. Berlin 2011 (Philologische Studien und Quellen 232). In: Zeitschrift für deutsches Altertum 142 (2013), S. 238-241.
  • Monika Unzeitig: Autorname und Autorschaft. Bezeichnung und Konstruktion in der deutschen und französischen Erzählliteratur des 12. und 13. Jahrhunderts. Berlin, New York 2010 (Münchener Texte und Untersuchungen 139). In: Romanistisches Jahrbuch 64 (2013), S. 207-210.
  • Reich, Björn: Name und maere. Eigennamen als narrative Zentren mittelalterlicher Epik. Mit exemplarischen Einzeluntersuchungen zum ‚Meleranz‘ des des Pleier, ‚Göttweiger Trojanerkrieg‘ und ‚Wolfdietrich D‘. Heidelberg 2011 (Studien zur historischen Poetik 8). In: Germanistik in der Schweiz 9 (2012), S. 127-131.
  • Kornrumpf, Gisela: Vom Codex Manesse zur Kolmarer Liederhandschrift. Aspekte der Überlieferung, Formtraditionen, Texte. I. Untersuchungen. Tübingen 2008 (MTU 133) In: Zeitschrift für deutsche Philologie 130 (2011), S. 74-477.
  • Störmer-Caysa, Uta: Grundstrukturen mittelalterlicher Erzählungen. Raum und Zeit im höfischen Roman. Berlin, New York 2007 (de Gruyter Studienbuch). In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 132 (2010), S. 122-125.
  • Lieb, Ludger u. Neudeck, Otto (Hgg.): Triviale Minne? Konventionalität und Trivialisierung in spätmittelalterlichen Minnereden. Berlin, New York 2006 (Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 40). Erscheint 2009 in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 130 (2008), S. 537-540.
  • Wachinger, Burghart (Hg.): Deutsche Lyrik des späten Mittelalters. Frankfurt a.M. 2006 (Deutscher Klassiker Verlag / Bibliothek des Mittelalters 22). In: Zeitschrift für deutsche Philologie 127 (2008), S. 463-466.
  • Waechter, Hans u. Spechtler, Franz Viktor (Hgg.): Der Mönch von Salzburg. Die Melodien zu sämtlichen geistlichen und weltlichen Liedern. Göppingen 2004. – Waechter, Hans: Die geistlichen Lieder des Mönchs von Salzburg. Untersuchungen unter besonderer Berücksichtigung der Melodien. Göppingen 2005. In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 130 (2008), S. 166-169.
  • Hofmeister, Wernfried (Hg.): Hugo von Montfort: Das poetische Werk. Mit einem Melodie-Anhang von Agnes Grond. Berlin u. a. 2005. In: Germanistik 48 (2007), S. 235.
  • Köbele, Susanne: Frauenlobs Lieder. Parameter einer literarhistorischen Standortbestimmung. Tübingen, Basel 2003. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 125 (2006), S. 459-463.
  • Melters, Johannes: „ein frölich gemüt zu machen in schweren zeiten...“. Der Schwankroman in Mittelalter und Früher Neuzeit. Berlin 2004. In: Germanistik 46 (2005), S. 162.
  • Haustein, Jens und Steinmetz, Ralf-Henning (Hgg.): Studien zu Frauenlob und Heinrich von Mügeln. Festschrift für Karl Stackmann zum 80. Geburtstag. Freiburg (CH) 2002. Haustein, Jens (Hg.): Karl Stackmann: Frauenlob, Heinrich von Mügeln und ihre Nachfolger. Göttingen 2002. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 157 (2005), S. 403-406.
  • Sosna, Anette: Fiktionale Identität im höfischen Roman um 1200: Erec, Iwein, Parzival, Tristan. Stuttgart 2003. In: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 127 (2005), S. 132-135.
  • Röcke, Werner und Münkler, Marina (Hgg.): Die Literatur im Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit. München 2004 (Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur 1). In Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur – IASL Online, 07.12.2004 (http://iasl.-uni-muenchen.de/rezensio/liste/Huebner3446127755_1008.html).
  • Egidi, Margreth: Höfische Liebe: Entwürfe der Sangspruchdichtung. Literarische Verfahrensweisen von Reinmar von Zweter bis Frauenlob. Heidelberg 2002. In: Germanisch-Romanische Monatsschrift N.F. 53 (2003), S. 369-372.
  • Köhler, Jens: Der Wechsel. Textstruktur und Funktion einer mittelhochdeutschen Liedgattung. Heidelberg 1997. In: Zeitschrift für deutsches Altertum 131 (2002), S. 530-532.
  • Studien zur Weltchronik Heinrichs von München. Bd. 1. Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte. Hg. v. Horst Brunner. Wiesbaden 1998. In: Scriptorium - Bulletin Codicologique 2001/2, S. 297*f.
  • Rettelbach, Johannes: Studien zur Weltchronik Heinrichs von München. Bd. 2/1 und 2/2. Von der „Erweiterten Christherre-Chronik“ zur Redaktion à 2/2;. Wiesbaden 1998. In: Scriptorium - Bulletin Codicologique 2001/2, S. 298*f.
  • Klein, Dorothea: Studien zur Weltchronik Heinrichs von München. Bd. 3/1 und 3/2. Text- und überlieferungsgeschichtliche Untersuchungen zur Redaktion à 2/2;. Wiesbaden 1998. In: Scriptorium - Bulletin Codicologique 2001/2, S. 299*f.
  • Le Somme Abregiet de Theologie. Die altfranzösische Übersetzung des „Compendium theologiae veritatis“ Hugo Ripelins von Straßburg. Edition von Christine Michler. Wiesbaden 1996. In: Scriptorium - Bulletin Codicologique 2001/2, S. 295*f.
  • Schausten, Monika: Erzählwelten der Tristangeschichte im hohen Mittelalter. München 1999. In: Scriptorium - Bulletin Codicologique 2001/2, S. 290*f.
  • Mackert, Christoph: Die Alexandergeschichte in der Version des „pfaffen“ Lambrecht. Die frühmittelhochdeutsche Bearbeitung der Alexanderdichtung des Alberich von Bisinzo und die Anfänge weltlicher Schriftepik in deutscher Sprache. München 1999. In: Scriptorium - Bulletin Codicologique 2001/1, S. 87*f.
  • Johnson, L. Peter: Geschichte der deutschen Literatur von den Anfängen bis zum Beginn der Neuzeit. Bd. II. Vom hohen zum späten Mittelalter. Teil 1. Die höfische Blütezeit. Tübingen 1999. In: Scriptorium - Bulletin Codicologique 2001/1, S. 51*f.
  • Hausmann, Albrecht: Reinmar der Alte als Autor. Untersuchungen zur Überlieferung und zur programmatischen Identität. Tübingen, Basel 1999. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 120 (2001), S. 456-459.
  • Bauschke, Ricarda: Die „Reinmar-Lieder“ Walthers von der Vogelweide. Literarische Kommunikation als Form der Selbstinszenierung. Heidelberg 1999. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 120 (2001), S. 459-462.
  • Andersen, Elizabeth; Haustein, Jens; Simon, Anne (Hgg.): Autor und Autorschaft im Mittelalter. Tübingen 1998. In: Scriptorium - Bulletin Codicologique 1999/1, S. 7*f.
  • Smith, Gary; Emrich, Hinderk M. (Hgg.): Vom Nutzen des Vergessens. Berlin 1996. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 29 (1996), S. 89.
  • Schings, Hans-Jürgen: Die Brüder des Marquis Posa. Schiller und der Geheimbund der Illuminaten. Tübingen 1996. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 29 (1996), S. 87.
  • Wenzel, Horst: Hören und Sehen. Schrift und Bild. Kultur und Gedächtnis im Mittelalter. München 1995. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 29 (1996), S. 99f.
  • Ohly, Friedrich: Ausgewählte und neue Schriften zur Literaturgeschichte und zur Bedeutungsforschung. Hg. v. Uwe Ruberg u. Dietmar Peil. Stuttgart, Leipzig 1995. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 29 (1996), S. 69f.
  • Kosenina, Alexander: Anthropologie und Schauspielkunst. Studien zu „eloquentia corporis“ im 18. Jahrhundert. Tübingen 1995. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 29 (1996), S. 56f.
  • Heintze, Horst; Staccioli, Giuliano; Hesse, Babette. (Hg.): Lorenzo der Prächtige und die Kultur im Florenz des 15. Jahrhunderts. Berlin 1995. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 29 (1996), S. 50.
  • Haug, Walter; Wachinger, Burghart (Hg.): Fortuna. Tübingen 1995. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 29 (1996), S. 48f.
  • Papst, Bernhard: Prosimetrum. Tradition und Wandel einer Literaturform zwischen Spätantike und Mittelalter. Köln, Weimar, Wien 1994. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 27 (1994), S. 94f.
  • Keller, Hagen; Staubach, Nikolaus (Hgg.): Iconologia sacra. Mythos, Bildkunst und Dichtung in der Religions- und Sozialgeschichte Alteuropas. Festschrift Karl Hauck. Berlin, New York 1994. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 27 (1994), S. 73f.
  • Cizek, Alexandru N.: Imitatio et tractatio. Die literarisch-rhetorischen Grundlagen der Nachahmung in Antike und Mittelalter. Tübingen 1994. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 27 (1994), S. 42f.
  • Smyth, Craig H.: Mannerism and maniera. 2nd ed., with an introduction by Elizabeth Cropper. Wien 1992. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 26 (1993), S. 124f.
  • Haverkamp, Anselm; Lachmann, Renate (Hgg.): Memoria. Vergessen und Erinnern. München 1993. In: Bibliographie zur Symbolik, Ikonographie und Mythologie 26 (1993), S. 73-76.