Veranstaltung:

25 Nov 2020
18:15  - 19:45

Ort:
Online (via Zoom)

Organisator:
Ludwigs-Maximilian-Universität München

Öffentliche Veranstaltung, Gastvorlesung / Vortrag

Träumereien eines Wachtmeisters. Hofmannsthals 'Reitergeschichte' als überdeterminierte Vigilanzkrise

Online-Gastvortrag von Prof. Dr. Alexander Honold an der Universität München

Der Vortrag findet im Rahmen der digitalen Vorlesungsreihe 'Zeiten der Wachsamkeit' statt.

Hofmannsthals Reitergeschichte (1898) entfaltet den von Pferd und Reiter gemeinsam zurückgelegten Weg in eine onirische Imaginationswelt, bei der die Grenzen zwischen Bewusstheit und Traumarbeit, zwischen äußerer Wahrnehmung und inneren Projektionsleistungen zunehmend verschwimmen. Die militärische Rahmensituation dient dabei als Katalysator einer Serie von irritierenden Erlebnissen und gewaltsamen Konflikten, die in einer ungeheuerlichen Selbstbegegnung des Protagonisten Anton Lerch kulminieren, der hierbei seine Funktion als Wachtmeister der Erzählung verliert.

Zoom-Link zur Teilnahme: https://lmu-munich.zoom.us/j/99707587803?pwd=WmwrNFNrTEJGb2N5OHNPVDhsK3NMdz09


Veranstaltung übernehmen als iCal