/ Forschung, Info

Stellenausschreibung: Assistenz in germanistischer Mediävistik (60%)

Am Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft des Departements Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Basel (Deutsches Seminar) ist auf den 1. August 2024 eine 60%-Stelle wissenschaftliche Assistenz in der Abteilung für germanistische Mediävistik (Prof. Dr. Sarina Tschachtli) zu besetzen.

Am Fachbereich Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft des Departements Sprach- und Literaturwissenschaften der Universität Basel (Deutsches Seminar) ist auf den 1. August 2024 eine 60%-Stelle wissenschaftliche Assistenz in der Abteilung für germanistische Mediävistik (Prof. Dr. Sarina Tschachtli) zu besetzen. Die Stelle dient der Promotion und ist zeitlich befristet (1+3 Jahre). Es liegt eine interne Bewerbung vor.

 

Ihre Aufgaben

  • wissenschaftliche Weiterqualifikation (Dissertation)
  • zwei Semesterwochenstunden Lehre im Grundstudium der germanistischen Mediävistik
  • administrative Aufgaben
  • Studienberatung in Belangen der germanistischen Mediävistik

 

Ihr Profil

  • ein sehr guter, literaturwissenschaftlich orientierter Studienabschluss (MA)
  • Begeisterung für Forschung und Lehre
  • Engagement für Belange des Deutschen Seminars und der mediävistischen Abteilung
  • Selbstständigkeit und Teamfähigkeit
  • die Bereitschaft, während mind. drei vollen Tagen in Basel präsent zu sein

 

Wir bieten Ihnen

  • eine vielseitige Tätigkeit in dynamischem Umfeld
  • die Möglichkeit zu wissenschaftlicher Weiterqualifikation
  • die Möglichkeit zu universitärer Lehrtätigkeit
  • Anstellungsbedingungen gemäss Personal- und Gehaltsordnung der Universität Basel

 

Bewerbung / Kontakt
Bitte senden Sie uns folgende Bewerbungsunterlagen: Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Masterarbeit oder aussagekräftige literaturwissenschaftliche Seminararbeit, Exposé des geplanten Dissertationsprojektes (3-5 Seiten), Kurzbeschreibung Ihrer Forschungsinteressen.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung in elektronischer Form (bitte alle Unterlagen in einem, möglichst komprimierten PDF-Dokument zusammengefasst) bis zum 28. Februar 2024 an Noemi Grieder (noemi.grieder@unibas.ch). Für Rückfragen steht Ihnen Sarina Tschachtli (sarina.tschachtli@unibas.ch) zur Verfügung.