08 Mai 2018
14:15 - 16:00

Vesalianum, Grosser Hörsaal, EO.16

Gastvorlesung / Vortrag

Der Esstisch - Ein Beitrag zur kulturhistorischen Linguistik

Prof. Dr. Angelika Linke (Universität Zürich)


Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung Sprache und Kultur von Prof. Martin Luginbühl

 

Der Esstisch ist Ort der Verbindung von Essen und Gespräch zur Mahlzeit, er ist nicht nur Nutz- sondern auch Gesprächsmöbel und materialer Nukleus kommunikativer Praxen. 
Seine feste Installation als Zentrum eines Esszimmers findet in bürgerlich-mittelständi­schen Kontexten allerdings erst im späten 18. Jahrhundert bzw. im früheren 19. Jahr­hundert statt und es ist der Zeitraum seit dann bis heute, der im Zentrum des Beitrags steht. Gefragt wird nach den Gesprächs­ordnungen, die an die entsprechenden Tischord­nungen gebunden sind (und die in der normativen Textsorte der ‚Tischzucht’ zusam­mengeführt werden) und wie sich beide historisch verändern.
Der Beitrag schliesst hierfür einerseits an Überlegungen an, wie sie im Forschungs­schwerpunkt ‚Interaktionsräume’ des Zürcher UFSP „Sprache und Raum“ entwickelt und diskutiert werden: Gefragt wird nach den räumlichen Ressourcen und Restriktionen, die der Esstisch und seine unterschiedlichen Ausformungen für die Interaktion der an ihm Sitzenden bietet, sowie nach den Formen des ‚doing space’, welche letztere an den Tag legen. 
Andererseits wird nach Homologien zwischen der Zurüstung des Ess­tisches, der Präsen­tation der Speisen, des Körperauftritts der Essenden und des Tischge­sprächs gefragt sowie nach deren semiotischer bzw. kultureller Interpretation. 

Als historische Skizze über 250 Jahre ist der Beitrag mit Blick auf die Quellen vor allem auf ein rekon­struk­tives Vorgehen angewiesen – Basis dafür sind  Darstellungen von Mahlzeiten in Tagebüchern und Memoiren, in literarischen Werken, in normativen Texten (Umgangs- und Anstandslehren) sowie in unterschiedlichen Bildquellen.


Veranstaltung übernehmen als iCal

Kontakt: News & Veranstaltungen