Veranstaltung:

03 Mar 2021
18:00  - 20:00

Ort:
Online (via Zoom)

Organisator:
Germanistische Mediävistik

Gastvorlesung / Vortrag, Vortragsreihe / Ringvorlesung

Sebastian Brant (1457–1521): Einführung zu Leben und Werk

Vortrag von PD Dr. Tina Terrahe (Basel)

Mit Grussworten von Prof. Dr. Ralf Simon (Deutsches Seminar Basel) und Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Jochen Schiewer (Rektor emeritus der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg).

Das Jubiläum des 500. Todestages von Sebastian Brant ist für die Stadt Basel insofern wichtig, als der prominente humanistische Gelehrte nicht nur seine wissenschaftliche Ausbildung an der hiesigen Universität absolviert hat, sondern auch als Professor und Dekan der juristischen Fakultät sowie als Autor und Herausgeber im Medienumbruch von der Handschrift zum gedruckten Buch eine enorme literarische Aktivität entfaltet hat. Damit ist Brant maßgeblich für das Prestige verantwortlich, welches die Stadt Basel als Metropole des frühen Buchdrucks erlangt hat: Das von ihm in Basel verlegte ‚Narrenschiff‘ (1494) wird als erfolgreichster europäischer Bestseller erst von Goethes ‚Werther‘ abgelöst.

PD Dr. Tina Terrahe lehrt Germanistische Mediävistik an der Universität Basel.

Dieser Vortrag bildet den Auftakt zur Ringvorlesung 'Sebastian Brant und der frühe Buchdruck in Basel. Zum 500. Todestag eines humanistischen Gelehrten'. Die Ringvorlesung findet online (live) über Zoom statt. Interessierte, die sich nicht als Studierende einschreiben können, erhalten den Zoom-Link auf Anfrage bei der Organisatorin PD Dr. Tina Terrahe (tina.terrahe@clutterunibas.ch).


Veranstaltung übernehmen als iCal